Donnerstag, 7. Januar 2016

Kurz vor dem Endspurt


Ich möchte heute mal ein Geständnis machen. Aber bitte nicht weiter sagen - muss ja nicht jeder wissen: Der Einzug in meine Wohnung vor einer Reihe von Jahren verlief sehr unglücklich, weil ich nicht mehr die Kraft hatte - nach einer dreifachen Trennung -, die Wohnung zu renovieren. Und so staubte sie vor sich hin. Bis dass vor fast einem Jahr eine Frau in mein Leben trat, die mir anbot, mir beim Renovieren meiner Wohnung zu helfen. Ein solches Angebot für aktive Hilfe hatte ich noch nie erlebt (beeindruckt mich heute noch!!!). Und so haben wir an den Wochenenden und in ihren Urlauben meine Wohnung renoviert. Mittlerweile kann ich mich kaum noch daran erinnern, wie meine Wohnung mal aussah. (Es gibt jedoch einige Beweis- bzw. Vergleichsfotos). Ich hatte vor Monaten auch schon mal einen Eintrag mit der Überschrift Eine staubige Geschichte überlegt, aber - ach, lassen wir das.

Am Wochenende geht´s an den Endspurt. Und das Ziel heißt Wohnzimmer. Anschließend ist meine Wohnung dann eine Wohnung. Ich freue mich auf den Einlauf ins Ziel und damit das Ende einer mehrmonaten Fleißarbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen