Donnerstag, 30. April 2015

Das echte Leben hat mich wieder


Ich schreibe dieses Gedankenbuch, weil ich ein großes Mitteilungsbedürfnis habe. Und ich habe immer gehofft, dass ich auf diesem Weg neue Kontakt finden könnte; doch das hat sich nicht erfüllt. Da war ich doch zu blauäugig. Das Leben geht vielfältige und auch sehr spannende Wege. Auch wenn ich hier in meinem Gedankenbuch nicht das gefunden habe, was ich ursprünglich wollte, so bereue ich keine Zeile, die ich hier veröffentlicht habe. Ich kann Euch versichern, dass ich auch weiterhin versuchen werde, meine Gedanken und Gefühle - positive wie negative - hier mit Euch zu teilen.

Oder in anderen Worten: Ich werde hier nicht mehr so häufig schreiben wie die letzten Jahre, weil ich eine Frau gefunden habe, die mir sehr nahe steht und deren Anteilnahme an meinem Leben nicht vorüber gehend ist, sondern beständig. Unser Austausch ist aus der Ferne und aus der Nähe sehr ausgeprägt und fruchtbar. Darum werdet Ihr künftig hier nicht mehr so viel von mir lesen, weil mir mein Gedankenbuch nicht das geben kann, was diese Frau mir gibt.

1 Kommentar:

  1. Auch wenn es manchmal ein verdammt hartes Stück arbeitet ist: Hoffen und Kämpfen können sich auch lohnen. Schwierig ist nur, sich nicht selbst zu bekämpfen. Darauf sollte man auf jeden Fall achten. Und wenn sich dann ein Kampf so gelohnt hat wie in diesem Fall bei mir, weiß und spüre ich, dass mein Kämpfen sich gelohnt hat und jetzt die Pflege des Erreichten angesagt ist.

    AntwortenLöschen