Samstag, 13. Dezember 2014

Ein fast tödliches Jugenderlebnis


In meiner Jugend war ich mit einem Bauernsohn befreundet, den ich oft auf dem Bauernhof besucht habe. Am meisten in Erinnerung geblieben sind mir die vielen Fliegen in den Wohnräumen. Doch das hier nur am Rande.

Irgendwann waren wir mal auf dem Heuschober und haben dort die Gänge erkundet. Es war schon verhältnismäßig dunkel. Das hat unsere Erkundungstour noch spannender und ein Stück unheimlich gemacht. Gegen Ende unserer Erkundung habe ich das Ende eines Ganges übersehen und bin einige Meter tief gestürzt und mit dem Rücken auf einem Strohballen unverletzt angekommen. Da habe ich ganz schön Glück gehabt.

Zwei Tage später erzählte mir der Freund, dass er noch einmal im Heuschober war und festgestellt hatte, dass in dem Strohballen, auf den ich gefallen war, eine Heugabel gesteckt hatte - mit den Zinken nach oben. Verdammt viel Glück gehabt. Da muss mein Schutzengel ja sehr gut auf mich aufgepasst haben. Danke schön, Schutzengel.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen