Donnerstag, 28. Februar 2013

Wenn neue Freunde die alten Freunde verdrängen


Hin und wieder lerne ich neue Frauen kennen, treffe mich mit ihnen, wir fühlen uns miteinander wohl und unsere Gespräche sind im Fluss. Wir einigen uns darauf, in Kontakt zu bleiben und fühlen uns wie Freunde oder doch zumindest wie gute Bekannte - teilweise auch mit dem Gefühl, uns schon aus einem früheren Leben zu kennen. Und irgendwann lernt eine dieser Frauen einen neuen Mann kennen, bei dem es klickt und schon bin ich außen vor. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Kontakt wird ohne jedes Wort, ohne jegliche Rückmeldung einfach eingestellt, so als hätte es mich nie gegeben, so als wäre ich nicht wenigstens die Information wert, dass sie den Kontakt mit mir überhaupt nicht mehr wünscht. Verantwortung sieht für mich anders aus. Wenn der Kontakt nicht mehr so intensiv wäre, könnte ich das gut verstehen, aber mich so mir-nichts-dir-nichts in die Wüste zu schicken, das hat mit achtungsvollem Umgang nichts zu tun.

Das krasseste Beispiel ist eine Frau (ich nenne sie mal Mary), die mir in den etwa zwei Jahren unserer Freundschaft, in der sie noch Single war, mehrfach gesagt und auch geschrieben hat: "Deine Freundschaft ist mir sehr viel wert." Doch sobald ein neuer Mann in Marys Leben trat, schrieb sie mir das noch, aber es blieb bei Worten. In der Anfangszeit hat sie noch mit mir telefoniert, aber wenn der andere Mann auf der anderen Leitung anrief, brach sie das Gespräch mit mir sofort ab. In den letzten Monaten habe ich nochmals per SMS und per Email versucht, den Kontakt mit Mary aufzufrischen, aber es kam keine Antwort. Vom Anrufen habe ich Abstand genommen, weil ein solches Gespräch während der Arbeitszeit ungünstig ist und privat möchte ich nicht anrufen, weil sie mittlerweile mit diesem Mann zusammen wohnt.

Ich habe mich schon immer für einen verhältnismäßig guten Menschenkenner gehalten, aber so manchmal kommen mir bei solchen Erfahrungen doch so meine Zweifel . . .  - obwohl ich mich nach wie vor ganz gut auf meine innere Stimme verlassen kann.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen