Donnerstag, 14. Februar 2013

Frühlingswünsche


Ich wäre ja für einen richtigen Winter. Aber hier in unseren Breiten geschieht das ja nur sehr selten. Und in der Stadt ist das ja so ganz und gar nicht möglich, weil der Schnee durch die Autos bald ohnehin nur noch Matsch ist. Und wer von uns wohnt noch auf dem Land, wo der Schnee liegen bleiben kann und man sich an seinem Anblick erfreuen kann und eine Schneewanderung noch eine Schneewanderung ist und keine Matschwanderung?

So einige Tage schneefreien Winter mit stundenlangem Sonnenschein hatten wir in diesem Winter schon. Und der leichte Schnee, der hier in Solingen im Augenblick fällt, wird spätestens morgen Mittag auch schon wieder Schnee von gestern sein - im wahrsten Sinne des Wortes.

Zur Zeit kann ich noch gar nicht daran glauben, dass wir kalendarisch in ziemlich genau vier Wochen - nämlich am 20. März - schon Frühlingsanfang haben. Doch so wie das Wetter die letzten Monate mit uns spielt, kann der Frühling viel früher kommen oder auch viel später. Lassen wir uns einfach mal überraschen. Etwas Anderes bleibt uns ohnehin nicht übrig.

Mir jedenfalls ist nach Wärme, Trockenheit, Sonne, Aufblühen der Natur, wieder viel spazieren gehen (zur Zeit siegt immer wieder der innere Schweinehund), mich in die Sonne setzen und von ihr wärmen lassen zumute. Na ja - "schau´n wir mal" (wie ich diesen Spruch hasse) - vielleicht kommt der Frühling schneller an als es uns der Kalender weismachen will.

Da fällt mir gerade noch ein, dass heute Valentinstag ist. Darum beglückwünsche ich alle Menschen, die eine echte Liebe haben, und wünsche ihnen eine dauerhafte und stabile Liebesbeziehung durch alle Höhen und Tiefen hindurch.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen