Mittwoch, 8. August 2012

Zeit für Gespräche

Es gibt Dinge im zwischenmenschlichen Miteinander, über die man sich zwar schriftlich austauschen kann. Aber der schriftliche Austausch hat auch immer den Nachteil, dass wesentliche Bereiche der Kommunikation ausgespart bleiben. Ich vermag zwar meine Gefühle einigermaßen verständlich zu (be)schreiben, aber Missverständnissen sind auf diesem Weg sehr viele Türen und Tore geöffnet. Das weiß ich aus leidvoller Erfahrung. In der Regel mache ich auch so Manches in meinem stillen Kämmerlein mit mir alleine aus. Die wirklich wichtigen und in die Tiefe gehenden Gefühle kann ich jedoch nur im unmittelbaren Gespräch mit dem betroffenen Menschen klären. Auch dabei kann es zu Missverständnissen kommen, die dann in unmittelbarer Reaktion besprochen, angesprochen oder – wenn es sich um nicht gut in Worte zu fassende Gefühle handelt – ausgesprochen werden können. Als Zwischenmöglichkeit gibt es noch das Telefongespräch, bei dem aber das unmittelbare Wahrnehmen meines Gegenübers fehlt.

Schwierig ist es für mich, wenn ich das Bedürfnis habe, ich müsse Gefühle mit meinen wichtigen und nahestehenden Menschen besprechen, weil Gesprächsbedarf besteht, und diese Menschen nur – aus welchen Gründen auch immer – wenig bis sehr wenig Zeit für mich haben. Ich glaube fast, vom Zeitfaktor her schätze und mag ich sehr die "falschen" Menschen: Alle diese Menschen sind zeitlich sehr eingespannt. Das ist keine Kritik an diesen Menschen, weil jeder von ihnen sein Leben mit Familie, Beruf, Freizeit, Freunden, Bekannten, Urlaub und anderen Dingen eingerichtet hat und sie genau so wenig aufgeben soll und will, wie ich mein Leben

So manch ein wichtiger Austausch geht dabei verloren und glimmt doch unterschwellig weiter. Und nicht jedes Gefühl kann ich mit beliebigen Menschen austauschen. Manch ein Gefühl betrifft nur einen bestimmten Menschen, mit dem der Austausch möglich ist. Ich hoffe nur, dass ich nicht irgendwann mal zur "falschen Zeit" die "falschen Worte" wähle – denn dann kann es wirklich schwierig werden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen