Dienstag, 27. März 2012

Können bald nur noch Google-Nutzer in meinem Gedankenbuch kommentieren?


Google plant eine Umstellung seines Kommentar-Systems. Da mein Blog auf den Servern von Google verwaltet wird, wären davon auch die Kommentare in <i>meinem Gedankenbuch</i> betroffen. Noch kann jeder hier kommentieren - auch anonym! Das soll sich jedoch bald ändern. Google beabsichtigt nämlich - wenn ich diesen Beitrag richtig verstehe -, künftig nur noch solchen Leserinnen und Lesern das Kommentieren zu erlauben, die bei Google registriert sind. Das wäre aus meiner Sicht ein Ausschluss derjenigen Leserinnen und Leser, die gerne hier kommentieren wollen, das aber nicht mehr könnten, weil sie kein Google-Konto haben.

Darum möchte ich Euch, liebe Leserinnen und Leser meines Gedankenbuches gerne fragen, was Ihr davon haltet. Ihr könnt Eure Meinungen hier in den Kommentaren hinter lassen und/oder Euch an meiner Umfrage oben links in der Seitenleiste beteiligen.

Wer sich mit dieser Thematik näher beschäftigen möchte, dem empfehle ich diesen ausführlichen Artikel auf Google+.

Kommentare:

  1. Hallo Gerhard,

    das finde ich aber gar nicht gut! Ich kommentiere hier zwar sowieso mit meinem Google-Konto, aber sich extra registrieren zu müßen finde ich die falsche Lösung.

    Übrigens schreibe ich hier mit dem Google-Konto nur, da die anderen Möglichkeiten irgendwie nicht funktionieren wollen! :-(

    Ich hoffe, daß dir dadurch nicht ein Teil deiner Leser abhanden kommt. Das wäre nämlich echt schade, da ich dein Gedankenbuch als etwas Besonderes ansehe!

    Grüße nun aus TmoWizard's Castle zu Augsburg

    Mike, TmoWizard

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Mike,

    Leser werde ich bei Einführung dieses geplanten Kommentar-Systems bestimmt nicht verlieren, aber bestimmt Menschen, die hier kommentieren.

    Nur noch Google-Nutzer in Blogger kommentieren zu lassen, wäre ein Widerspruch zum Anspruch eines sozialen Netzwerkes. Es ist ja gerade der Anspruch eines sozialen Netzwerkes, möglichst viele Menschen einzubeziehen.

    Das geplante Kommentar-System widerspricht auch dem ursprünglichen Ansatz von Google+, Blogger-Kommentare automatisch im Google+ Profil unter dem dort veröffentlichen Blogger-Post zu veröffentlichen und in umgekehrter Reihenfolge.

    Selbst die persönlichen Einstellungen (nicht nur)meiner Kommentare hat Google verfälscht: Google veröffentlicht Kommentare mit dem amerikanischen Zeit- und Datumslayout und den Kommentar selbst ein Fettdruck. Das sieht grässlich aus.

    Falls Google wirklich das geplante Kommentar-System umsetzen wird, werde ich mir wohl ein externes System suchen müssen. Und selbst dann würde ich vor der Frage stehen, ob das überhaupt umsetzbar ist.

    Lieben Gruß aus Solingen
    sendet Dir Gerhard

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gerhard,

    ich glaube, Du kannst unbesorgt sein. Was Google plant, ist ein auf externen Seiten verwendbares Kommentarsystem mit Verknüpfung zu Google+ anzubieten, ähnlich wie Facebook das schon tut. Ich denke keinesfalls, dass das hauseigene Blogger dieses Feature aufgezwungen bekommen wird.

    Grüße aus dem Allgäu,
    Bernd

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Bernd,

    seit Google+ verwirrt mich Google mit seinen "Neuerungen", weil es wichtige Dinge gar nicht auf die Reihe bekommt. Aus meiner Sicht möchte ich zwei Dinge erwähnen:

    1) Googles Unvermögen, seine eigenen Dienste Blogger und Google+ konstruktiv und sinnvoll miteinander zu verbinden.

    2) Vor etwa zwei Monaten hat Google sein eigenes Kommentarsystem in Blogger zerstört und bekommt die Reparatur bis heute nicht auf die Reihe.

    Freundlichen Gruß
    von Gerhard

    AntwortenLöschen