Montag, 19. März 2012

Angst vor dem Älterwerden


In meiner Jugend habe ich mir nicht die geringsten Gedanken gemacht, dass ich mal älter werde. Die älteren Menschen war nun mal älter und das war eine Tatsache. Ich habe nie auch nur im entferntesten mir vorgestellt, was ich für ein Mensch wäre, wenn ich so alt wäre wie jetzt mit 61. Das chronische Gelenkrheuma in meiner Jugend hat mich nicht sonderlich belastet. Im Gegenteil hat es mir sogar geholfen, eine feste Grundlage für meine Selbstwahrnehmung und -einschätzung zu geben. Ich kann mich auch gar nicht daran erinnern, mich je mit dem Thema Älterwerden - weder bei mir noch bei anderen - auseinander gesetzt zu haben. Der einzige Gedanke an mein Älterwerden war mein Wunsch, 120 aktive Lebensjahre zu erreichen.

Heute schaue ich manches Mal auf mein Leben zurück und stelle mir die Frage: "Was habe ich geleistet?" Doch ist diese Frage sehr gefährlich, weil sie Leben mit Leistung im Sinne von Beruf und Geld-verdienen gleichsetzt. In diesem Sinne habe ich nichts geleistet. Auch habe ich kein Haus gebaut, keinen Baum gepflanzt und keine Familie gegründet. Das mit der Familie hatte nicht nur finanzielle Gründe, sondern vor allem meine Einstellung spielte dabei eine Rolle, dass ich gar nicht reif sei, Kinder ins Leben zu begleiten.

Doch gibt es im Leben auch noch eine andere Art von "Leistung", nämlich die Fähigkeit, mein Leben eigen verantwortlich zu gestalten und es trotz Katastrophen und Krisen nicht weg zu schmeißen, sondern meinen Krisen, meinen Katastrophen und nicht zu vergessen meinen Ängsten in die Augen zu sehen und zu versuchen, das Beste für mich aus ihnen heraus zu holen. Und wenn ich mir die Frage auf mein Leben "Was habe ich bisher aus meinem Leben gemacht?" stelle, so antworte ich mit Stolz "Sehr viel!" Und damit bin ich auch noch nicht fertig und werde es nie sein, weil ich kein eigentliches Lebensziel habe, sondern immer versucht habe und versuchen werde, mein Leben so vielfältig und so innerlich reich wie möglich zu gestalten.

Ich habe nach wie vor den Wunsch, so etwa 120 Jahre jung zu werden, weiß aber auch, dass das möglicherweise ein Traum bleiben wird. Angst vor dem Älterwerden habe ich dennoch immer mal wieder. Und mit diesem Wunsch helfe ich mir in solchen Angstsituationen ein Stück durch diese Ängste hindurch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen