Sonntag, 26. Februar 2012

Schwankende Besucherzahlen


Beständige Besucherzahlen hatte ich in meinem Gedankenbuch noch nie. Das ist für mich normal. Nicht jeden Tag schreibe ich einen Eintrag. Nicht jede(r) liest regelmäßig mein Blog so wie ich nicht jeden Tag die abonnierten Blogs und Seiten lese. Dass die Höhe der Besucherzahlen davon abhängt, zu welcher Tageszeit ich veröffentliche, halte ich für meine persönliche Seite für unerheblich. Auch kann es durchaus sein, dass manch einer meiner regelmäßigen Leser mal eine Pause von Internet macht (sehr zu empfehlen!) oder einfach mal keine Lust auf meine Inhalte hat.

Doch wenn ich wie gestern nur fünf Besucher hatte, verwundert mich das genau so wie es mich hoch erfreut, wenn ich mal über 60 Besucher am Tag habe. Das sind schon krasse Missverhältnisse, die ich mir nur schwer erklären kann. Bei so wenigen Besuchern wie gestern vermute ich immer, dass mein Besucherzähler fehlerhaft ist und nicht richtig zählt. Aber das kann ich mir im Grunde nicht vorstellen. Gewöhnlich besuchen täglich etwa 25 bis 30 Menschen mein Gedankenbuch.

Mein Blog pflege und hege ich nun seit August 2007. Und es macht mir Spaß, es schöpferisch zu gestalten und manch einem Leser und manch einer Leserin etwas für seine/ihr Leben zu schenken. Und von Anfang an gilt mein Grundsatz "Lieber zehn aufmerksame Leser als einhundert, die nach Sekunden mein Blog wieder verlassen."

Kommentare:

  1. kannst du irgendwie nachvollziehen, wie deine Artikel an die Leute kommen? Also wer quasi über die Netzwerke kommt und wer per Zufall drauf stößt?

    Kann ja sein, dass die hohen Zahlen kommen, wenn dein Beitrag ein oder zwei Leute so gefallen hat, dass sie ihn auf Twitter, FB und G+ weiter verbreiten.

    Ich zum Beispiel lese ja meist deine Beiträge erst auf G+ und wenn mir die ersten Zeilen dort zusagen, dann springe in den Blog.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tobias,

    das kann ich nicht nachvollziehen, muss allerdings auch gestehen, dass mir das so wichtig auch wieder nicht ist. Ich freue mich über langsam mehr Besucher, was ich auf die Pflege meines Gedankenbuchs zurück führe.

    Ich investiere meine Energien lieber in die Pflege meines Blogs und meine Aktivitäten auf Google+. Die Hintergrundinformationen meines Besucherzählers sehe ich mir nur selten an.

    Einen schönen Sonntag
    für Dich und Deine Familie
    wünscht Dir Gerhard

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Gerhard,

    das mit den schwankenden Besucherzahlen kenne ich zwar auch, aber so krass habe ich das noch nicht erlebt. 5 Besucher nur? Das finde ich schon etwas seltsam, ich habe jetzt um diese Uhrzeit bereits 7 Stück!

    Woher meine Besucher dabei kommen weiß ich allerdings auch nicht, es interessiert mich auch nicht wirklich. Daß man sich über eine höhere Besucherzahl freut ist ja klar, das geht wohl jedem Blogger so. Wenn dann diese aber ausbleiben ist das weniger schön, wobei ich mich darüber nicht mehr beklagen kann. Die geringste Zahl dieses Jahr lag bei etwas über 130 Besuchern und ich denke mal, daß das für ein kleines und privates Blog doch ganz ordentlich ist! ;-)

    Grüße nun aus Augsburg

    einen schönen Sonntag wünsche ich dir und deinen Lesern

    Mike, TmoWizard

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Mike,

    ich habe nach wie vor schwankende Besucherzahlen. So hatte ich gestern nur sechs Besucher. Erklären kann ich es mir nicht, nur vermuten:

    a) In meinen ersten Monaten auf Google+ stiegen die Besucherzahlen. Seit etwas über einem Monat sind sie leider zurück gegangen. Auch in meinem Stream auf Google+ ist nicht mehr viel los und das bei 42 Menschen in meinen Kreisen und 79 Menschen, die mir folgen.

    b) Eine Nachfrage bei meinem Anbieter für den Besucherzähler ergab, dass dort alles reibungslos läuft.

    c) Die Besucher, die meine Einträge über einen Feedreader erhalten, erhalten jeweils den vollständigen Blog-Feed (Artikel). Möglicherweise lesen zwischenzeitlich mehr Besucher meine Artikel im Feed in meinem Blog selbst. Und solche Besucher werden nicht gezählt.

    Alles in allem sind das nur Vermutungen. Seltsam finde ich den Rückgang meiner Besucherzahlen schon. Und manchmal frage ich mich, warum ich mein Blog überhaupt noch schreibe. Doch keine Bange: Ich pflege mein Blog unverzagt weiter.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir
    und allen Leserinnen und Lesern
    Gerhard

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist mir wichtig. Darum danke ich Dir für Deinen Kommentar.