Samstag, 18. Februar 2012

Ein rauchender Kopf


Zur Zeit raucht mein Kopf mal wieder aus allen Ecken und Poren. Viele Gedanken und Gedankensplitter durchwühlen meinen Kopf und es gelingt mir nicht, sie fest zu halten, zu ordnen und Schritt für Schritt zu durchdenken. Mir jeden Gedankenansatz aufzuschreiben, ist mir dann auch nicht die Mühe wert, weil ich mir aus diesem gedanklichen Wirrwarr nicht noch zusätzliche Belastung aufhalsen will. Ich will es "einfach" so annehmen, wie es im Augenblick ist - auch wenn es mir mitunter schwer fällt.

Oft erwische ich mich bei dem Gedanken Das liegt alles an meinem Alter und meiner langen Arbeitslosigkeit. Aber das kann auch nicht stimmen. Wenn ich bei jüngeren und jungen Menschen mitbekomme, dass es ihnen so manches Mal ähnlich ergeht, bin ich wieder beruhigt.

Mein gedankliches Durcheinander liegt zum Teil auch darin begründet, dass mir die Kontakte/die Menschen für einen vertieften und beständigen Austausch fehlen. Oberflächliche Gespräche und Blödeleien sind auch für mich sehr wichtig, aber sie sollten nicht die Überhand haben. Und so muss ich mich - weil ich mein Denken und Fühlen nicht ausschalten kann und auch nicht ausschalten will - viel mit mir alleine auseinander setzen. Und dabei fehlen mir dann oft neue Gedanken und andere Sichtweisen.

Und es ist für mich als Erwachsener auch nicht gerade leicht, neue Freunde zu finden. In der Zwischenzeit habe ich sehr viele Erfahrungen gemacht, die unbewusst in den Umgang mit Menschen einfließen. Auch habe ich im Umgang mit Menschen und der Suche nach neuen Freunden herbe Enttäuschungen und Tiefschläge erlebt. Diese Enttäuschungen und Tiefschläge zermürben mich zwar nicht, aber sie behindern mich so manches Mal genau so wie sie andere Menschen und vor allem andere Frauen behindern. Letztlich suche ich keine männlichen Freunde (davon habe ich in meinem Leben sowieso nur einen gehabt), sondern eine dauerhafte Lebenspartnerschaft mit einer Frau.

1 Kommentar:

  1. hallo Gerhard,
    eine wunderbare Idee. Nach dem Sprichwort: "Wer suchet der findet." -"Wer nicht wagt, gewinnt."
    "Die Hoffnung stirbt zuletzt:"
    Geld und deine Arbeitslosigkeit sollte kein Problem sein. "Auf jeden Pott passt ein Deckel."
    Es wäre wirklich schön für dich, eine Seelenverwandte oder besser noch die große Liebe zu finden. Bewährt hat sich immer, eine gute Freundschaft aufzubauen, dass andere...
    kommt wie von selbst.

    AntwortenLöschen

Jeder Kommentar ist mir wichtig. Darum danke ich Dir für Deinen Kommentar.