Dienstag, 29. November 2011

Laub fegen im Wald

Bei meinem heutigen Fotospaziergang begegnete ich einem Waldarbeiter, der das Laub von den Wegen fegte – und das mitten im Wald. Er bemerkte mein Kopfschütteln und mein fragendes Gesicht und meinte schmunzelnd: "Fragen Sie mich ruhig." Ich habe ihn darauf hin natürlich gefragt, warum er im Wald Laub fege. Und er erklärte mir, dass dies nur auf den Wegen geschehe, die angelegt worden und nicht befestigt seien. Wenn dort das Laub nicht entfernt, sondern liegen bleiben würde, würde sich im Laufe mehrerer Jahre eine Humusschicht bilden, die den darunter liegenden Weg so aufweichen würde, das dort Pflanzen wachsen und Wurzeln den Boden durchbrechen würden. Dann wären diese Wege nicht mehr begehbar. Das leuchtet mir ein.

Dennoch bin ich nach wie vor verdutzt, weil ich schon viele Jahrzehnte durch Wälder gehe und es noch nie erlebt habe, dass auf irgendeinem Waldweg Laub von den Wegen gefegt wurde. Unbefestigte Waldwege, auf denen Wurzeln aus dem Boden wachsen, habe ich immerhin schon einige begangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen