Freitag, 1. Juli 2011

Jahresmitte

An diesem 1. Juli des Jahres 2011 nach Christi Geburt neige ich in Anlehnung an den Kabarettisten Volker Pispers zu der verwunderten Festellung: "Nun sagen Sie nicht, es ist schon wieder Jahresmitte." War nicht erst gestern Weihnachten? Und sind wir nicht vorgestern erst ins neue Jahre gewechselt? Und am Tag vor Vorgestern hatte ich doch erst Geburtstag. Und ist nicht die Finanzkrise – was immer das gewesen sein mag – schon seit Anfang der Woche Schnee von gestern?

Und habe ich nicht erst vor wenigen Wochen erfolgreich meine Umschulung zum Kaufmann im Gesundheitswesen abgeschlossen? Ich werde nicht vergessen, dass diese Umschulung (von April 2004 bis Januar 2006) oft furchtbar schleppend und gähnend voran ging. Und heute ist sie schon seit fünfeinhalb Jahren Geschichte.

Die Zeit rennt, als müsse sie noch ihren Zug mitkriegen. Und dabei könnte sie sich viel mehr Zeit lassen – welcher Zug ist heute schon noch pünktlich? Die Zeit sollte sich besser mehr Zeit nehmen – schließlich brauche ich von ihr noch eine Menge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen