Sonntag, 6. März 2011

Der Südpark in Solingen

Der heutige Hauptbahnhof Solingen war früher gar nicht der Hauptbahnhof, sondern der Halt Solingen-Ohligs. Nachdem der in der Innenstadt gelegene frühere Hauptbahnhof immer mehr verfiel, entschloss man sich aufgrund der Gegebenheiten, den Halt Solingen-Ohligs zum heutigen Hauptbahnhof Solingen und den früheren Hauptbahnhof Solingen zum Südpark umzubauen. Damit war nicht nur der Hauptbahnhof selbst gemeint, sondern das ganze Gelände um den Hauptbahnhof. Auf diesem Gelände befinden sich heute unter anderem das Museum Plagiarius, die Güterhallen (dort sind Künstlerateliers angesiedelt), der Gebäudekomplex der Lebenshilfe Solingen und das Café Stückgut, das sich direkt an die Güterhallen anschließt. Nur den Bahnhof selbst hat man in seinem verfallenen Zustand belassen – aus meiner Sicht eine stadtgeschichtlich kluge Entscheidung, um den Denkmalwert des alten Solinger Hauptbahnhofs zu erhalten. Der alte Hauptbahnhof und heutige Südpark sieht jetzt so aus:

IMG_0018 IMG_0011 IMG_0013 IMG_0017

Es gibt noch einige Flächen, die an Investoren veräußert werden sollen. Darunter sind Flächen, die viel sinnvoller für sinnvolle Freizeitmöglichkeiten genutzt werden sollten, damit die Besucher sich auch weiterhin erholen können und für Kinder und Jugendliche Bewegungsflächen erhalten bleiben.

Hier sind dann noch mal alle Bilder mit Bildunterschriften.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen