Samstag, 12. Februar 2011

Ägypten: Ein Vorbild für Deutschland


In einer achtzehntägigen machtvollen und friedlichen Revolution haben die Ägypter den Rückzug von Mubarak erreicht und damit die Grundlage gelegt für den Aufbau eines demokratischen und freiheitlichen Ägypten.

Stellen wir uns nun mal vor, die Deutschen würden in achtzehn Tagen machtvoller und friedvoller Demonstrationen (ich weiß, ich träume von einer Utopie) die Abschaffung der Menschen verachtenden und zynischen Hartz-Gesetze erreichen und damit zugleich den Einstieg in die Rechtmäßigkeit von Generalstreiks erkämpfen . . . - es ist machbar und würde sehr viel soziales und menschliches Elend beenden.

Doch haben daran weder die Parteien, die Gewerkschaften noch die Industrie- und Wirtschaftsverbände ein Interesse. Und die Erwerbslosen- und Sozialverbände sind viel zu zersplittert.

Wer keinen Mut zu Utopien und auch keine Fantasien hat, hat auch keine Kraft für Veränderungen . . .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen