Mittwoch, 15. Dezember 2010

Ein Stück Abstand nehmen


Das Stellenangebot für die mir versprochene Stelle zieht sich nun schon elf Monate hin und mein Arbeitsvertrag ist immer noch nicht in Sicht. Dieses Warten und In-der-Luft-hängen haben mich in diesem Jahr so manches Mal bis an die Grenzen meiner seelischen Belastbarkeit geführt. Nun hat sich mein Körper mit einer Erkältung gemeldet und mir signalisiert, gefühlsmäßig auf Abstand zu gehen, bevor auch meine Seele krank wird. Das will ich auf keinen Fall!

Darum habe ich mich jetzt erst mal vom Kopf her entschlossen, auf gefühlsmäßigen Abstand zu der versprochenen Stelle zu gehen in der Hoffnung, das weit gehend umsetzen und mich damit vor weiteren im Grunde nur krank machenden Belastungen schützen zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen