Dienstag, 26. Januar 2010

Zieleinlauf "nur" einbeinig


Auch wenn es mit meiner aktuellen Bewerbung nicht geklappt hat, so danke ich allen, die mir Daumen und Zehen gedrückt haben. Wesentlicher Grund war die Tatsache, dass die genannte Tätigkeit mich auf Dauer unterfordert hätte und weder ich noch mein Arbeitgeber zufrieden gewesen wären. Mir wurde jedoch angeboten, meine Unterlagen im Bewerberpool zu belassen für eine Verwaltungstätigkeit und sie auch an ein Kooperationsunternehmen - einen Krankenhausverbund - weiter zu geben mit der Bitte um Prüfung, ob dort in der Verwaltung eine Stelle für mich frei sei. Ausdrücklich lobend erwähnt wurde in diesem Zusammenhang meine erfolgreiche Umschulung zum Kaufmann im Gesundheitswesen.

Eine weitere Alternative gibt es noch über einen langjährigen Bekannten und Geschäftsführer eines großen örtlichen Unternehmens. Nach dem erfolgreichen Bau eines neues Geschäftsgebäude Mitte des Jahres soll mir dort die Tätigkeit am Empfang in Vollzeit anvertraut werden.

Mein neues Jahr hat beruflich also zufriedenstellend begonnen - möge es so weitergehen und auch andere Bereiche erfassen. Was soll einem "altgedienten Berufsoptimisten" wie mir bei so einem Beginn schon noch Schlimmes geschehen . . .

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen