Dienstag, 9. Juni 2009

Regen


Im Augenblick schüttet es hier aus Eimern und ich genieße das Platschen des Regens auf meinen Dachfenstern. Das Wetter war heute ja ziemlich durchwachsen - von Sonne bis Regen war alles da. Und kalt war es auch nicht, obwohl ich mich manches Mal nicht entscheiden konnte, ob ich meine Jacke offen lasse oder zuknöpfe.

Mir gefällt jedes Wetter: ob Sonne (ist klar), Regen, Schnee, Hagel, Gewitter, Blitz oder Donner. Es sollte nur nicht zu lange trocken sein, weil das weder den Pflanzen, den Tieren noch mir gut tut. Und ich genieße es, mich abends bei milder Luft in den Biergarten meiner Stammkneipe zu setzen, die Stimmung und die Menschen in mich aufzunehmen und die laue Abendluft auf meiner Haut zu spüren.

Sehr angenehm finde ich auch einen Spaziergang im warmen Sommerregen - den Regen auf meiner Haut zu spüren, die nassen Kleider auf meiner Haut zu spüren und mich dann von der Wärme wieder trocknen zu lassen. Der Sommer hat ja gerade erst angefangen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen