Donnerstag, 22. Januar 2009

Überforderter Bundesfinanzminster


Da war ich schon ganz neugierig auf die Antwort meines Bundesfinanzministers Peer Steinbrück und voller Vorfreude auf die erwartete Überweisung; doch oh Enttäuschung: Ich habe (bisher?) weder eine Antwort von ihm bekommen noch die Überweisungsgutschrift in meinen Kontoauszügen gefunden.

Dennoch kann ich diese gute Seele der (Groß-)Industrie auch verstehen: Schließlich kann er sich als sogenannter Volksvertreter nicht mit seinem Volk beschäftigen - er liefe dann ja Gefahr zugeben zu müssen, dass er dieses Volk nur braucht, um wieder gewählt zu werden (Achtung: Bundestagswahlkampf!) und ihm die Gelder abzupressen, die er dann seinen eigentlichen Kunden (wer hat da frecher weise den verleumderischen Ausdruck Auftraggeber eingeworfen!?!) großzügig zur Verfügung stellt.

Ob wir einfachen Menschen mit einem anderen Bundesfinanzminister wohl berücksichtigt würden? Mit Sicherheit auch nicht!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen