Donnerstag, 30. Oktober 2008

Regelsatz für ALG II soll ansteigen


Im nächsten Jahr "soll" der monatliche Regelsatz für das Arbeitslosengeld II (ALG II) von derzeit 351 Euro auf 356 Euro angehoben werden und im übernächsten Jahr dann auf 364 Euro für Alleinstehende. Als Betroffener kann ich über diese Erhöhungen nur schallend lachen - und bestimmt nicht nur ich, sondern alle Betroffenen. Von diesen paar Euro mehr kann kein ALG II-Empfänger auch nur einen Deut sicherer und besser leben als bisher, weil die Inflationsrate diese Anhebungen im Vorbeigehen wieder schluckt.

Eine Anmerkung zu den Begriffen Hartz IV und ALG II: Es wird oft zu Recht davon gesprochen, dass von Hartz IV kein Mensch leben kann. Genau genommen ist Hartz IV "nur" das Gesetz, auf dessen Grundlage die Leistung ALG II gezahlt wird. Mithin kann Hartz IV weder gesenkt noch angehoben werden, sondern nur die aus diesem Gesetz sich ergebende Leistung ALG II. Doch ist dieses Missverständnis schon so in den Köpfen der Menschen verankert, dass meines Erachtens mehr Menschen den Begriff Hartz IV mit Inhalt füllen können als den Begriff ALG II.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen