Sonntag, 12. Oktober 2008

Letzte Sommertage


Dieses Wochenende hat uns wohl die letzten Sommertage dieses Jahres beschert. Und sollten es nicht die letzten gewesen sein, lasse ich mich gerne eines Besseren belehren. Immerhin hatten wir ja in den vergangenen Jahren schon Wintertage, die an herrliche Sommertage erinnert haben.

Den Samstag habe ich mit einer ganz lieben Freundin erlebt und genossen. Nach einem Stadtbummel sind wir in in die Natur geflohen, haben einen Botanischen Garten besucht und uns im Park auf einer Wiese niedergelassen, uns über Gott und die Welt unterhalten und uns von der Sonne verwöhnen lassen.

Sonntag habe ich lange geschlafen, in Ruhe gefrühstückt, einen Spaziergang in Sandalen und kurzärmeligem Hemd gemacht (so herrlich warm war es in den Nachmittagsstunden) und lese zur Zeit einen Roman über lebendig eingemauerte Menschen, Macht, die Beherrschung der Welt, teufelsanbetende Sekten und unbekannte Hochtechnologien.

Ein Wochenende, das geeignet ist, mich auf einen sonnigen und spannenden Herbst zu freuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen