Samstag, 2. Februar 2008

Viele Gedanken

Zurzeit gehen mir wieder sehr viele verschiedene Gedanken durch den Kopf:

  • Gedanken zu meiner Stellung in und gegenüber dieser Gesellschaft
  • Gedanken zu meiner familiären Lage
  • Gedanken zu meinen zwischenmenschlichen Kontakten
  • Gedanken zu den politischen Ereignissen, die mich direkt und indirekt beeinflussen
  • Gedanken, die zwar in meinem Hinterkopf sind, die ich jedoch im Augenblick nicht benennen kann

Es ist wohl die Vielfalt dieser Gedankengänge, die mich derzeit daran hindert, den einen oder anderen Gedanken in Form eines Beitrages in meinem Gedankenbuch in Worte zu fassen.

So möchte ich gerne schon seit einiger Zeit über all die "Experten" schreiben, die in unserem Land von Zeit zu Zeit wie Pilze im Sommer aus dem Boden schießen:

Es wird mir immer ein Rätsel bleiben, warum sich Menschen als Arbeitsmarktexperten bezeichnen dürfen, die ihr theoretisches Wissen aus Büchern und Studium beziehen, aber nicht die geringste Ahnung davon haben (und wohl auch gar nicht haben wollen), wie sich Arbeitslosigkeit anfühlt und wie es sich in ihr lebt.

Wenn ich über meine fast (mit Unterbrechungen) siebzehnjährige Arbeitslosigkeit rede, meinen leider immer noch viele Menschen, ich sei selbst daran schuld, weil ich nicht zu leben weiß und fangen an mir zu erklären, was ich denn alles so falsch mache und wie ich es "richtig machen muss".

Mir sind beispielsweise die Schwierigkeiten von Kontakten mit im Verdienst stehenden Menschen sehr wohl bewusst, aber leider erlebe ich viel zu oft, dass die Kontakte einzig und allein davon abhängig gemacht werden und ein Kontakt mithin erst gar nicht zustande kommt.

Es ist mir auch noch nicht passiert, dass ich aus meinen langjährigen bewussten Erfahrungen heraus als Arbeitsmarktexperte angesprochen werde

Weder bei den Wirtschaftsverbänden noch bei den Politikern noch bei den Gewerkschaften noch bei der (schweigenden) Mehrheit hat sich bisher die Erkenntnis breit gemacht, dass auch arbeitslose Menschen Würde haben…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen